Goldmedaillen und Silber in Linz

Am 27. und 28. Juli fanden in Linz/Ottensheim Österreich die EUROW Masters 2019 statt. Eine Veranstaltung, die viele europäische Ruderer zunächst gar nicht auf dem Schirm und vorübergehend als Euromasters-Veranstaltung interpretiert hatten. Letztlich war klar:

Es handelte sich um offene Österreichische Meisterschaften. Daraus ergaben sich entsprechend kleine, feine durchgängig besetzte Meldefelder. Bei vielen Rennen waren jedoch nicht alle sechs regattabahnen gefüllt und die Masters-Zeitrelationen fanden mehrfach Anwendung.

Auch die Hellas war mit nur drei Sportlern präsent: Udo und Wolfgang konnten sich in Renngemeinschaften mit Bingen, Dresden, Köln, Koblenz, Mainz und Rheinfelden zweimal Gold und damit den österreichischen Meistertitel errudern: Im Achter Altersklasse H und im Vierer Altersklasse I. Karsten holte sich in einem vollbesetzten internationalen Feld Siler im Einer der Altersklasse C Sein Boot konnte er dankenswerterweise bei den Kameraden aus Bürgel zuladen.

Trotz hoher Temperaturen erfreuten sich alle Teilnehmer an einem wunderschönen modernen Regattaplatz und nahezu perfekten Ruderbedingungen, welche so manche Bestzeit ermöglichten. So schnuckelig und familiär wird es bei den Weltmeisterschaftenn im August und den Worldmasters 2020 in Ottensheim vermutlich nicht zugehen: Sowohl die kleine Regattabahn als auch die umgebende Infrastruktur machten an diesem schönen Wochenende nicht den Eindruck, als seien sie massiven Anstürmen gewachsen. (Karsten Hettler)